Visagistik

Natürliche Schönheit unterstreichen

Vorbereitung:

Die Basis erfordert bei diesen Wetterverhältnissen schon ein bisschen Disziplin, doch je besser die Haut gepflegt ist, d.h. frei von Verhornungen, Hautschüppchen und Talgansammlungen, desto ebenmäßiger erstrahlt ihr Make-up. Die Augenbrauen mit einem Bürstchen kämmen und zu lange Härchen einzeln etwas stutzen. Die hautspezifische Pflege bietet optimalen Schutz und sollte nicht zu reichhaltig sein.

Grundierung (Make-up):

Den richtigen Farbton finden sie am besten an ihrem Hals heraus, so hat man später einen "nahtlosen" Übergang. Augenschatten o. Rötungen kaschiert man mit einem Concealer. Verwenden sie keinen Abdeckstift, der trocknet meistens aus und wirkt antiseptisch - prima gegen Unreinheiten, jedoch unpassend für die empfindliche Augenpartie. Der Concealer sollte immer einen Farbton heller sein als Ihr Make-up. Puder, im gleichen Farbton oder farblos, mit dem Pinsel auftragen und die Grundierung ist perfekt. Wenn Sie Ihre Augenbrauen nach unten bürsten, können sie am besten deren Form nachzeichnen. Ich empfehle Augenbrauenpuder, es wirkt sehr natürlich und ist für normale bis großporige Haut besser geeignet als ein Stift. Zum Schluss die Härchen wieder in Form bürsten und evtl. zum fixieren ein wenig Haarspray auf das Kämmchen geben.

Lidschatten:

Der ist natürlich auch typspezifisch und sollte mit der Garderobe harmonieren. Wer sehr unsicher ist, sollte mit eher hellen, glänzenden Farben arbeiten. Sie schlucken kleine Fehler beim Auftragen eher als matte Farbtöne. Vergrößern Sie Ihr Auge, in dem Sie den oberen Lidstrich nach außen hin breiter zeichnen und für extra Volumen einfach zweimal die Wimpern tuschen!

Lippen und Wangen:

Der Konturenstift verlängert die Haltbarkeit Ihres Lippenstiftes und ist bei Braun- und Rottönen besonders wichtig, um die Kontur zu schärfen. Ein sanftes Highlight in Weiß auf dem Lippenherz kann die Oberlippe optisch vergrößern. Bei sehr schmalen Lippen würde ich von dunklen, matten Lippenstiften abraten sowie bei zu großen Lippen von glossartigen und sehr hellen Farbtönen. Rouge hat im optimalen Fall die Farbe Ihres Lippenstiftes und kann je nach Gesichtsform auch an der Stirn, Nasen- u. Kinnpartie zum retuschieren eingesetzt werden. Benutzen Sie nur in Notfällen Ihren Lippenstift, da dieser die Haut eventuell fleckig erscheinen lässt.

Tipps vom Profi

Generell gilt: helle Farbtöne heben optisch hervor und dunklere setzen zurück. Wenn ich also ein schlankeres Gesicht modellieren möchte, betone ich die Wangenknochen, in dem ich das Rouge direkt darunter auftrage. Die helle Wangenpartie kommt somit besser zur Geltung. Noch einmal übergepudert wirkt das Rouge natürlicher.



Bitte beachten Sie: Die Anwendungen der Beauty Lounge finden 2012 im Institut für kosmetische Pigmentierung - Heinen Kosmetik in Berlin Frohnau statt.